Wir über uns

Wir sind Katrin und Ullrich Korff, leben mit unserer Oma, unseren Söhnen Tom- Niklas und Phil- Robin und mit unseren Hunden auf einem ehemaligen Bauernhof im Weserbergland.

 wir_01a  haus_01a

.

Hunde begleiteten uns bereits durch unsere Kindheit und hatten schon zu dieser Zeit einen hohen Stellenwert in unserem Leben. Labrador Retriever besitzen wir seit 2001.

Wir haben zunächst außerhalb der VDH- anerkannten Vereine mit der Zucht dieser Rasse begonnen, haben aber in 2006 den Wechsel in den Labrador Club Deutschland als unseren Zuchtverein vollzogen.

Wir sind Hundebesitzer aus Leidenschaft, können uns immer wieder an unseren Hunden erfreuen und verbringen ausgesprochen viel Zeit mit ihnen.

Das Thema Hund, in Verbindung mit der Rasse Labrador Retriever, hat bei uns drei entscheidende Ausprägungen:

.

Ausstellungen…. retrievertypische Ausbildung…. und Zucht

 

 todd0003

 

dsc02348  dsc02077[2] 

.

Im Austellungsring haben wir unsere ersten kleinen Erfolge eingefahren, so werden wir nie vergessen, wie wir auf unserer ersten internationalen Ausstellung ( es war in Hannover ), mit einer Bewertung V3 direkt auf einen Platzierungsrang landen konnten.

Es folgten bis heute sehr viele weitere Ausstellungen, die uns in viele Städte Deutschland, aber auch in benachbarte Ausland geführt haben. Man könnte denken, wie interessant, so viel herum zu kommen, doch letztendlich haben wir nur Messehallen und Ausstellunggelände gesehen. Aber und das ist wichtig, wir haben bei unseren Fahrten zu diesen Ausstellungen auch nie das Ziel verfolgt, mehr als den Ausstellungsring und die dort vorgeführten Hunde zu erleben, dass alleine hat uns glücklich gemacht und macht es immer noch.

.

In der Zeit zwischen unseren Ausstellungsaktivitäten, begannen wir mit unseren Hunden zu arbeiten. Der Anfang im Arbeitsumfeld ist uns wirklich nicht leicht gefallen, wobei man sagen muss, dass unsere Hunde durchaus Potential zum Arbeiten hatten, wir selber waren mit unserer Unerfahrenheit das Problem.

Wir haben letztendlich durch erfahrene Trainer gelernt, unsere Hunde zu führen, zudem ergaben sich mit zunehmenden Einsatz im Arbeitsumfeld auch Bekanntschaften und somit auch Trainingsgelegenheiten, die uns letztendlich sehr viel weiter gebracht haben.

.

Zur Zucht, der dritten Ausprägung unserer Aktivitäten im Hundeumfeld könnte man viel schreiben, letztendlich ist es entscheidend, eine klare Vorstellung von dem zu haben, was man gerne züchten möchte. Diese, unsere Vorstellungen, von einem "A Sense of Pleasure" Labrador ergeben sich fast zwangsläufig aus unseren Interesse an Ausstellungen und an der Retrieverarbeit.

Arbeitsanlage und ein Aussehen entsprechent des beschriebenen Rassestandards, das ist unser Zuchtziel, aber es muss ergänzt werden um einige wesentliche weitere, sehr entscheidende Eigenschaften. Von gleicher Bedeutung sind uns die Gesundheit und ein rassetypisches Wesen.

Eine Ausuferung in die Extreme der Rasse kann und soll nicht zu unserem Ziel werden.

Wir sind uns sicher, dass uns die Freude an unseren Hunden so lange erhalten bleiben wird, wie wir in der Lage sind, Hunde zu halten und ihnen gerecht zu werden.